Mohnblumenfeld
Schloss
Feld
Ortsansicht Scharing
Baumblüten und Bayernfahne
Südstärke
Kartoffelfeld
Blühwiese
Sünching Nebel.jpg
Ortsbild Süncing.jpg
Luftbild Sünching.jpg

Regierungspräsident Hr. Bartelt besichtigt Städtebauförderungsmaßnahmen

27.08.2021 Seit dem Jahre 2010 setzt die Gemeinde Zug um Zug die in den vorbereitenden Untersuchungen einzelne Maßnahmen zur Ortskernsanierung von Sünching um. Neben der Neugestaltung der Bahnhofstraße, der Sanierung des Umfelds der Montessorischule, der Umgestaltung des Dorfplatzes und des Viehmarktplatzes, der Neugestaltung der Plätze an der Krankenhausstraße wurde zuletzt der VG-Innenhof komplett umgestaltet. Die Maßnahmen wurden gefördert vom Freistaat Bayern im Zuge des Bayer. Städtebauförderungsprogramms.

Regierungspräsident Axel Bartelt nahm dies zum Anlass, die Gemeinde Sünching zu besuchen um sich im Zuge der Einweihung des fertiggestellten VG-Hofes am 24.08.2021 von den gelungenen Maßnahmen zu überzeugen. In diesem Rahmen wurde auch der Abschluss des Rathausumbaus gefeiert.

 

Eingangs nutzte Bürgermeister Robert Spindler die Gelegenheit, allen am Bau beteiligten Firmen für deren hervorragende und umsichtige Arbeiten sowie den Mitarbeitern von der Verw.-Gemeinschaft, Kindergarten, Feuerwehr und den Anliegern für die Einschränkungen während der Bauphase zu danken. Neben einführenden Erläuterungen zum Bauablauf des Rathaushofes, gab er auch einen Überblick über die Historie und die zeitlichen Abläufe der Rathaussanierung in mehreren Bauabschnitten mit rund fünfjähriger Bauzeit.

 

Architekt Dieter Drexl stellte den Planungsablauf des VG-Hofes dar und betonte, dass die grundsätzliche Ausgestaltung des VG-Hofes den Ideen der Bürger (Arbeitskreis) entstanden sei. Die runde Anordnung des Sitzplatzes beim Dorfplatz und beim Giebel des VG-Gebäudes wurde durch das Roundel im Innenhof fortgesetzt.

 

Ingenieur Hubert Karl lobte die professionelle Zusammenarbeit mit den Baufirmen und betonte, dass die Baustelle im urbanen Gebiet immer schwierig und voller Überraschungen sei, doch letztendlich unfallfrei in rund dreimonatiger Bauzeit abgewickelt werden konnte.

 

Regierungspräsident Axel Bartelt war angetan von den formschönen und nachhaltigen Umgestaltungsmaßnahmen in Sünching. Er verdeutlichte, dass der Freistaat Bayern hier gerne die Kommunen unterstützt. Die Gemeinde Sünching konnte in den letzten zehn Jahren über 1,2 Mio. Euro an Fördergeldern erhalten, welche sinnvoll, barrierefrei und nachhaltig investiert wurden.

 

Landrätin Tanja Schweiger betonte, dass durch die Umbaumaßnahmen im VG-Gebäude ein Haus der und vor allem für die Bürger entstanden sei. Trotz Digitalisierung ist auch der persönliche Kontakt im Rathaus mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zeitgemäßer Raumausstattung wichtig.

 

Den kirchlichen Segen erteilte Pfarrer Erwin Gietl für die neuen Anlagen und sprach passende Fürbitten. Lektorin Marina Würstl in Vertretung des von Pastor Ulrich Fritsch von der evangelischen Kirchengemeinde hielt die Lesung. Beide wünschten allen Benutzern der neuen Anlagen Gottes Segen.

 

Den Festakt musikalisch umrahmt hat die neu formierte Kapelle „De Junga“ aus Aufhausen mit feiner Blasmusik.

 

Die Gemeinde lud dann zu einem kleinen Umtrunk ein. Den Service stellten einige Kameradinnen und Kameraden der FFW Sünching. Anschließend bestand noch für die Gäste und die Bürger die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten der Verwaltungsgemeinschaft zu besichtigen. Regierungspräsident Axel Bartelt trug sich in das Goldene Buch der Gemeinde Sünching ein.

Kategorien: Rathaus