Mohnblumenfeld
Schloss
Feld
Ortsansicht Scharing
Baumblüten und Bayernfahne
Südstärke
Kartoffelfeld
Blühwiese
Sünching Nebel.jpg
Ortsbild Süncing.jpg
Luftbild Sünching.jpg

Geschichte & Lage


Sünching wird 773 erstmals urkundlich erwähnt. Das Ortsadelsgeschlecht der Sünchinger ist von Mitte des 12. bis Mitte des 14. Jahrhunderts nachweisbar. Die Freiherrn, dann Grafen von Seinsheim residierten von 1573 bis 1958 auf Schloss Sünching. Das Schloss ist ein Oktogon mit achteckigem, unregelmäßigem Innenhof. Die Baugeschichte ist außergewöhnlich gut dokumentiert. Es handelt sich um eine der schönsten Rokokoanlagen Süddeutschlands. Es wurde ununterbrochen von der Bauherrenfamilie bewohnt. Durch Heirat ging der Besitz von der letzten Seinsheim an die Familie Freiherr von Hoenning O'Carroll über. Die gefürstete Seitenlinie der Seinsheimer blüht unter dem Namen Schwarzenberg noch fort. (Quelle: wikipedia.de)

93104 Sünching liegt in

  • Bayern
  • im Regierungsbezirk Oberpfalz und
  • gehört zum Landkreis Regensburg.

Die Gemeinde ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Sünching.

Betrachten Sie Sünching mit dem kostenlosen BayernAtlas der Bayerischen Vermessungsverwaltung aus der Vogelperspektive. Er enthält

  • amtliche Topographische Karten,
  • aktuelle maßstabsgetreue Luftbilder (Orthophotos) mit einer Bodenauflösung bis zu 40 Zentimetern und
  • eine kombinierte Karte (sog. "Hybrid"-Darstellung), bestehend aus Topographischen Karten und dem Orthophoto.

Die Daten sind schnell und einfach abrufbar. Durch Eingabe des Ortsnamens bzw. der Adresse gelangen Sie direkt zum gewünschten Ziel.